Reha-Südwest Regenbogen gGmbH Mannheim - Gesellschaft für Inklusion


Über uns


Aktuelles

 

Spendenlauf der Schüler der Käfertalschule


Foto v.l.n.r.: Rektorin Christine Riedl, Konrektor Alexander Daub, für die Reha-Südwest Regenbogen gGmbH Katja Maier-Hehr (Leitung Inklusionsbegleitungsdienst) und für den Förderverein der Käfertalschule Frau Greuling

Viele ehemalige Kindergarten-Kinder besuchen die Käfertal-Grundschule. Seit dem Schuljahr 2012/2013 gibt es dort auch eine Inklusionsklasse. Drei ehemalige Kindergartenkinder mit unterschiedlichen Handicaps besuchen diese Klasse mit Kindern ohne Handicap zusammen und lernen gemeinsam.

Auch im Rahmen der Renovierung und Neugestaltung des Schulgebäudes war Eva-Maria Wittmann von der Reha-Südwest Regenbogen gGmbH mit der Rektorin Christine Riedl und dem Vertreter der Stadt Mannheim zum Thema „Barrierefreiheit” in enger Kontaktbegleitung.

Am Samstag, dem 24. Mai 2014, fand das diesjährige Schulfest der Käfertalschule statt. Ein Programmpunkt war dabei der Spendenlauf für Schüler. Die Kinder liefen eine Strecke von ca. 400 Metern um das hintere Schulhaus. Eltern, Großeltern und Bekannte konnten sich als „Spender” registrieren lassen. Pro erlaufener Runde des eigenen Kindes konnte ein bestimmter Betrag gespendet werden. Insgesamt beteiligten sich 109 Kinder an der Aktion. Dabei wurden zwischen 5 und 36 Runden gelaufen.

Es kam ein stattlicher Betrag zusammen. Die eine Hälfte ging an den Förderkreis der Käfertalschule. Die andere Hälfte in Höhe von 1280 Euro ging an die Reha-Südwest Regenbogen gGmbH, die am 25. Juli an Katja Maier-Hehr übergeben wurde.

Das Geld wird den Kindern des Regenbogenkindergartens zu Gute kommen. Dort wird das Therapiegerät „Galileo” angeschafft, mit dem der Muskelaufbau durch Vibration unterstützt werden kann.

Vielen Dank an das tolle Engagement der Käfertalschule und deren Schüler und Schülerinnen!


Sommerfest

Foto: Gäste auf dem Sommerfest Foto: Frau Wittmann bei der Begrüßung

Rund 600 Gäste, auch aus Politik, Wirtschaft und Vereinen, konnte Geschäftsführerin Eva-Maria Wittmann am Sonntag, 06.07.2014 zum großen Sommerfest im Regenbogen-Kindergarten begrüßen.

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen luden die abwechslungsreichen Spielstände und das leckere Essen die Besucher zum Verweilen und gemütlichen Plaudern ein.

Das Grußwort nutzte Eva-Maria Wittmann, um die Veränderungen und Neuerungen in der Region vorzustellen und die Verschmelzung der einzelnen Einrichtungen in Mannheim zur "Reha-Südwest Regenbogen gGmbH" bekanntzugeben.

Durch die damit noch engere Zusammenarbeit von Frühförderstelle, Kindergarten und Krippe, Inklusionsbegleitung, Familien unterstützendem Dienst, Bereich Wohnen sowie der Beratungsstelle Unterstütze Kommunikation wird das Netzwerk in der Region gefestigt. Dadurch wird es für Menschen mit Beeinträchtigung und deren Angehörige leichter, Unterstützung und Beratung in den verschiedensten Lebenssituationen zu erhalten.

Petra Röder, stellvertretende Leitung für Kindergarten und Krippe, präsentierte mit Eva-Maria Wittmann das neue Logo des Hauses, den "Toni", und beide bedankten sich beim Elternbeirat für den Einsatz und das Engagement für die Tombola sowie bei den Eltern für die tollen Kuchen und Salat-Spenden. Gegen 17 Uhr ging ein schönes und gelungenes Fest zu Ende.


Maimarkt 2014


©Thomas Rittelmann

Vom 26. April 2014 bis 6. Mai 2014 fand der 401. Mannheimer Maimarkt, Deutschlands größte Regionalmesse, statt. Wir gestalteten als „Reha-Südwest Regenbogen gGmbH – Gesellschaft für Inklusion” im Rahmen der Sonderschau Inklusion „Gemeinsam stark sein – aktiv leben mit und ohne Beeinträchtigung” einen Informationsstand in Halle 25. Dieses Mal präsentierten wir unsere Angebote in der Metropolregion Rhein – Neckar unter dem Thema „Kommunikation – Unterstützte Kommunikation – Sprache verbindet!” in der Sonderschau Inklusion.

Um für das Thema Kommunikation zu sensibilisieren und um zu verdeutlichen, was unter Unterstützter Kommunikation zu verstehen ist, waren die Besucher der Sonderschau an zwei Tagen des Maimarktes zum „Talker – Dialog” eingeladen. Petra Röder, Kommunikationspädagogin, moderierte Interviews zum Thema „Fußball” mit Schülern und Erwachsenen mit Körperbehinderung, die mit Talkern unterstützt kommunizieren. Interessierte Besucher hatten die Möglichkeit, sich in der Unterstützten Kommunikation mit Talkern selbst zu versuchen.

Wir bedanken uns bei den Schülern der Martinsschule in Ladenburg und bei Jens Ehler für die Bereitschaft zum Interview.

Am Maimarkt-Dienstag, fand auf der Aktionsfläche in Halle 25 eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gleiche Chancen für Menschen mit Behinderungen” statt, die durch den SWR moderiert wurde. Geschäftsführerin, Eva Wittmann, war zu dieser Gesprächsrunde eingeladen.

Die Bürgermeister der Metropolregion Rhein-Neckar besuchten die Sonderschau in Halle 25 und wurden über das Thema Unterstützte Kommunikation informiert. Der Erste Bürgermeister der Stadt Mannheim, Christian Specht, sprach die Abschlussworte mit Hilfe eines Talkers. Auch der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, informierte sich im Gespräch mit Eva Wittmann und Petra Röder über die „Reha-Südwest Regenbogen gGmbH” und das Thema „Unterstützte Kommunikation”.

Zahlreiche Messebesucher suchten das Gespräch mit uns zum Thema „Inklusion”, informierten sich über die Möglichkeiten der Unterstützten Kommunikation und ließen sich zu den Angeboten der ”Reha-Südwest Regenbogen gGmbH„ beraten.

Wir bedanken uns bei der Mannheimer Ausstellungsgesellschaft für die Möglichkeit unserer Teilnahme am Maimarkt 2014 und an der Sonderschau.


Regionale SCHULKUNST - Ausstellung des Staatlichen Schulamts Mannheim

WIR MACHEN MIT!

Die Projektgruppe „Kunst & Kultur für Kinder” beteiligte sich dieses Jahr an der Schulkunst-Ausstellung mit Arbeiten der Kinder zum Thema LICHT - FARBE.

Es entstanden Bilder mit dem Titel „ICH im L.ICH.T und FARBE”.

Am 7. Mai 2014 ging die Schulkunstausstellung im Rathaus Mannheim zu Ende. Die Bilder sind zurückgekehrt in den Kindergarten und können dort bei unserem Sommerfest am 6. Juli 2014 besichtigt werden. Wir freuen uns sehr, dass zwei unserer Bilder in die Auswahl zur Landesschulkunst gekommen sind und sich auf dem Weg nach Stuttgart befinden. Wir sind stolz auf unsere kleinen Künstler und würden uns freuen wenn Sie ihnen die Daumen drücken, dass sie ausgewählt werden.


Integratives Fußballturnier

Die kleinen Entdecker waren am Samstag, dem 18. Januar 2014 wieder unterwegs. Diesmal ging es auf ein integratives Fußballturnier in der Konrad-Duden-Schule auf der Rheinau. Als Mannschaft des Regenbogen Kindergartens haben wir in vier Spielen über jeweils zehn Minuten unser Bestes gegeben. Nicht nur während der Spiele, auch außerhalb des Platzes hatten die Kinder beim Ausprobieren der verschiedenen Spielstationen ihren Spaß. Krönender Abschluss war die Überreichung der Medaille für jedes teilnehmende Kind. Es war mal wieder ein toller Tag für alle!

An dieser Stelle vielen Dank an den MFC 08 Lindenhof für die Einladung!


Einweihung Beratungs- und Begegnungszentrum

Weit über sechzig Gäste konnte Geschäftsführerin Eva-Maria Wittmann zur Einweihung des neuen Beratungs- und Begegnungszentrum für Inklusionsbegleitung, Familien unterstützende Dienste, Ambulant Begleitetes Wohnen und Unterstützte Kommunikation in der Enzianstraße 45 begrüßen.

Zu den Gästen zählten der Landes-Behinderten Beauftrage, Stadträte der Stadt Mannheim, der Beauftragten für Menschen mit Behinderung der Stadt Mannheim, Vertreter des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Bezirksbeiräte aller Fraktionen, Mitglieder des Vereins für Körper- und Mehrfachbehinderte, Vertreter von Reha-Südwest sowie Anwohner, Betroffene und Geschäftspartner.

Nach einer Begrüßung durch Eva-Maria Wittmann folgte das Grußwort von Gerd Weimer, dem Landes-Behindertenbeauftragten und anschließend von Stadträtin Marianne Bade, die das Grußwort für die Stadt Mannheim überbrachte. Beide Redner betonten die Bedeutung der Eröffnung dieses Zentrums auf dem weiteren und sicher noch langen Weg der Inklusion. Eva-Maria Wittmann zeigte in ihrer Ansprache auf, dass sich der inklusive Weg nicht nur auf eine gemeinsame Beschulung oder Betreuung im Kindergarten bezieht, sondern auch weiter in die Bereiche Ausbildung, Arbeit, Freizeit sowie gemeinsame Bewältigung alltäglicher Aufgaben von Kindern und Erwachsenen reicht.

Das Datum der Einweihung fiel auf den 9. November 2013, was aber durch die historische Bedeutung des Tages gut passte. Eva-Maria Wittmann erinnerte zur Reichsprogromnacht an die Verfolgung und Vernichtung behinderter Menschen im Dritten Reich.

Zum Schluss wurde durch Stadträtin Marianne Bade im Namen der Stadt Mannheim ein Bild als Präsent überreicht. Unter anderem ist dort ein Storch zu sehen, der als Symbol für die „Geburt“, also Entstehung neuer Dinge gilt. Neben dem entstandenen Beratungs- und Begegnungszentrum wird sich auch in der Region Mannheim vieles auf einen neuen Weg begeben. Eva-Maria Wittmann betonte, dass auf diesem gemeinsamen Weg Reha-Südwest gGmbH und die Regenbogen gGmbH noch enger zusammenarbeiten und -wachsen.

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung konnten die Gäste in die lange Nacht der „Kunst und Genüsse“, welche im gesamten Stadtteil Käfertal stattfand, hinübergleiten. Bei Waffeln, Kaffee und Kakao konnten die Bilder von Kerstin Schlohmann und die Wickeldinger von Ralf Betz bewundert werden.


Mannheimer Morgen Vorlese-Ecke

Jeden Morgen liegt eine neue Zeitung in der Leseecke.

Es wird einzeln, aber auch schon mal gemeinsam, in die Zeitung geschaut. Da gibt es Bilder, Text und eine Menge Fragen. So ergeben sich mit den Kindern Gespräche, was so in der Welt passiert. Fazit eines 5-Jährigen: „Mein Papa wird jeden Tag ein bisschen schlauer, weil er die Zeitung liest. Das werde ich jetzt auch!“


Spendenübergabe durch IKEA – Mitarbeiter

Völlig überraschend und zur Freude aller Kinder der Regenbogen gGmbH haben sich die Mitarbeiter der IKEA Filiale Sandhofen entschieden, den Erlös des Verkaufes von Restposten aufgrund des aktuellen Katalogwechsels unserer Einrichtung zu spenden. Sage und schreibe 652 Euro konnten somit der Regenbogen gGmbH überreicht werden.

Wir danken allen Mitarbeitern der IKEA Filiale Sandhofen im Namen unserer Kinder und dem gesamten Team für diese tolle Idee!



Auf geht’s in den Wald

Jeden Dienstag und jeden Donnerstag heißt es für die Kinder der Krabbelkäfer und der kleinen Raupen "Auf geht’s in den Wald"! Die Kinder genießen den großen Spaziergang im Käfertaler Wald sehr. Die Artenvielfalt der Pflanzen und Tiere entdecken, gemeinsam die Natur erforschen, all das macht einen Vormittag im Wald zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Bei herrlichem Sonnenschein, aber auch in den kühleren Jahreszeiten klettern die Kinder auf Baumstämme, suchen Steine, matschen mit Wasser und Erde oder sammeln Blätter und Stöcke. Jede Jahreszeit hat ihre schönen Seiten, denn unser Motto lautet: "Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung". Deshalb ist die richtige Kleidung ein Muss für alle Krippenkinder.

Unterschiedliche Formen, Farben, Gerüche, Geräusche, Höhenunterschiede oder Bodenstrukturen, die Natur spricht alle Sinne der Kinder an. Der Ausflug in den Wald ist ein sehr wichtiges Element der pädagogischen Arbeit der Regenbogen-Kinderkrippe.


Inklusionslandkarte

URKUNDE - Deutschland wird inklusiv - wir sind dabei!

Im Rahmen der Kampagne "Deutschland wird inklusiv - wir sind dabei" hat sich die Regenbogen gGmbH um einen Eintrag auf der Inklusionslandkarte beworben.

Die Arbeit und das Engagement in den Kindergärten und der Kinderkrippe der Regenbogen gGmbH wurde vom Inklusionsbeirat und dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe, mit der Aufnahme in die Inklusionslandkarte gewürdigt.

Nähere Informationen zur Kampagne unter www.inklusionslandkarte.de.






Termine

Fachdienst für Inklusions-Begleitung
Möchten Sie unseren Fachdienst „Inklusionsbegleitung“ für Ihr Kind in Anspruch nehmen, dann rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen persönlichen Gesprächstermin bei:

Katja Maier-Hehr
Tel. 0621 328869711
E-Mail:
katja.maier-hehr@regenbogen-ggmbh-ma.de
 
Flohmarkt „Rund ums Kind” im Regenbogen II
Termin: Sonntag, 28.09.2014
Uhrzeit: 11 Uhr bis 13 Uhr
Ort: Jona–Gemeindesaal, Viernheimer Weg 222, Manneim–Blumenau
Anmeldung unter: KigaBluEl@web.de
Flohmarkt „Rund ums Kind” im Regenbogen I
Termin: Sonntag, 12.10.2014
Uhrzeit: 11 Uhr bis 14 Uhr
Ort: Regenbogen Kindergarten, Stiller Weg 19, Mannheim-Gartenstadt
Anmeldung unter: FlohmarktRegenbogen@gmx.de
Angeboten werden Baby-und Kinderkleider sowie Spielsachen und alles rund ums Kind. Es gibt Kaffee, Kuchen sowie andere Speisen und Getränke.

» Alle Termine

Staatlich anerkannter Erzieher (m/w) gesucht
Zur Verstärkung des Teams sucht die Regenbogen gGmbH für die integrative Kinderkrippe, ab sofort, in Vollzeit, zur Festanstellung, ohne Befristung
1. staatlich anerkannten Erzieher (m/w)
Für den integrativen Kindergarten, ab sofort, in Vollzeit, mit Befristung
2. staatlich anerkannten Erzieher (m/w)
Der Regenbogen gGmbH besteht aus einem Schulkindergarten für körper- und mehrfach behinderte Kinder, mit integrativen Gruppen und einer integrativen Krippe.
Wir suchen engagierte und teamfähige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.
Die Möglichkeit zur Weiterbildung besteht. Die Bezahlung erfolgt in Anlehnung an TV-L einschl. Zusatzversorgungskasse.
Bitte senden Sie Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen per E-Mail an:
verwaltung@regenbogen-ggmbh-ma.de
oder per Post an:
Regenbogen gGmbH, Stiller Weg 19, 68305 Mannheim
Mitarbeiter in der Inklusionsbegleitung (m/w)
Für die Inklusionsbegleitung von Kindern mit Behinderung im Regelkindergarten oder der Regelschule suchen wir pädagogische Fachkräfte und Nichtfachkräfte z.B. Kinderpfleger, Heilerziehungspfleger und Erzieher mit unterschiedlichem Stundenumfang.
Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail mit einem kurzen Lebenslauf
unter katja.maier-hehr@regenbogen-ggmbh-ma.de

mut-tut-gut.com - Infoportal der Reha-Südwest

Träger: Reha-Südwest Regenbogen gGmbH, Stiller Weg 19, 68305 Mannheim
Gesellschafter: Reha-Südwest für Behinderte gGmbH, Kanalweg 40/42, 76149 Karlsruhe, www.reha-suedwest.de und Spastikerverein e.V. Mannheim www.spastikerma.de